Gesundheit

Unfälle größtes Gesundheitsrisiko

Gesundheit |

Rund 1,7 Millionen Kinder unter 15 Jahren verunglücken jedes Jahr in Deutschland bei einem Unfall so schwer, dass sie ärztlich behandelt werden müssen. In Hamburg waren dies im Jahr 2004 rund 35.000 Unfälle.

Unfälle größtes Gesundheitsrisiko

Obwohl die Zahl der Kinderunfälle in Hamburg in den vergangenen Jahren zurückgegangen ist, sind Unfälle für Kinder noch immer das Gesundheitsrisiko Nummer 1. Fast jeder dritte Unfall ereignet sich zu Hause oder beim Spielen. Besonders für Säuglinge und Kleinkinder sind die gesundheitlichen Folgen von Unfällen im häuslichen Bereich häufig schwerwiegend. 

Verletzungen und Vergiftungen sind mit mehr als 3.000 Behandlungsfällen nach den Krankheiten des Atmungssystems der zweithäufigste Behandlungsanlass bei Kindern in Hamburger Krankenhäusern. Häufig behandelt werden Gehirnerschütterungen, Brüche der Arme und Beine in Folge von Unfällen. Jungen sind aktuellen Erkenntnissen zufolge häufiger betroffen als Mädchen. Kinder aus Migranten-, kinderreichen und sozial benachteiligten Familien sind besonders von gesundheitlich schwerwiegenden Unfällen betroffen. 

Erfreulich ist der Rückgang der tödlichen Verkehrsunfälle bei Kindern: Von 1990 bis 1997 hatten 45 Unfälle einen tödlichem Ausgang, im Zeitraum 1998 bis 2005 verunglückten noch 11 Kinder im Straßenverkehr tödlich.

Unfälle größtes Gesundheitsrisiko

nach oben