Familie + Beruf

Mutter-, Vater-, Kind-Kur

Familie + Beruf | AutorIn: Eva


Mutter-, Vater-, Kind-Kur

Doppelbelastung durch Beruf und Familie, Trennung vom Partner, Überforderung mit mehreren kleinen Kindern – es gibt viele Gründe, aus denen Mütter und Väter ausgebrannt und erschöpft sind und dringend eine Auszeit vom Alltag benötigen.

Mutter-/Vater-Kind-Kuren bieten in diesen Fällen die notwendige Erholung. Gleichzeitig geben hier  Gesprächstherapien und individuelle Anwendungen die Möglichkeit, dass Mütter/Väter wieder fit werden für den Alltag mit all seinen körperlichen und psychischen Belastungen. Schon das Bewusstsein, sich über einen längeren Zeitraum nicht um den Haushalt und alle damit zusammenhängenden Verpflichtungen kümmern zu müssen, lässt viele Elternteile – insbesondere mit kleinen Kindern – aufatmen und neue Kraft schöpfen. Der Abstand zur eingefahrenen Routine schafft oft auch einen neuen Blick auf die eigene Situation: Warum fühle ich mich gestresst? Wie kann ich den Zeit- oder Erwartungsdruck abbauen? Welche Aufgaben kann ich abgeben, um Zeit für mich zu haben? Psychologische Beratung und Erziehungstipps, aber auch der einfache Austausch mit Gleichgesinnten können während der Kur wichtige Impulse geben.

Die Kasse zahlt

Mutter-/Vater-Kind-Kuren sind eine Pflichtleistung der Krankenkassen. Hält also der behandelnde Arzt die Kur für erforderlich, braucht man sich über die Kostenübernahme keine Sorgen zu machen. Bei der Antragstellung helfen spezielle Beratungsstellen kostenlos und individuell. In der Regel ist für die Kur ein Eigenanteil von zehn Euro pro Tag zu leisten. In Härtefällen können aber auch diese Kosten übernommen werden. Die Krankenkasse prüft den Bedarf einer stationären Maßnahme unter Berücksichtigung dreier Bereiche:
Mütter-/väterspezifische Belastungen wie Mehrfachbelastung durch Familie und Beruf, alleinerziehend, verhaltensauffällige oder chronisch kranke Kinder, die Lebensumstände wie Eheprobleme, Trennung, finanzielle Sorgen oder anderes und den Gesundheitszustand.

Weitere Informationen findest du hier:

www.kur.org
www.muettergenesungswerk.de
www.mukiku.de

nach oben